Den Menschen zur Seite stehen, die alleine sind


„Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; sei nicht ängstlich, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ja, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit!“ (Jesaja 41,10).

Der Prozess, sein Heimatland zu verlassen und nach Israel einzuwandern, kann sehr herausfordernd, entmutigend und manchmal einfach überwältigend sein. Während es schon viele Hürden für Paare gibt, kann der Prozess sogar noch schwieriger sein, wenn noch Kinder mit im Spiel sind. Und jetzt stellen Sie sich mal vor, diesen lebensverändernden Schritt zu wagen, wenn man eine alleinerziehende Mutter mit einem Kind ist, das auch noch mit einer herausfordernden Behinderung umgehen muss.

Vor nicht so langer Zeit hatte das Projekt Ströme des Segens die Gelegenheit, einer starken und tugendhaften Frau Unterstützung anbieten zu können, die sich der Herausforderung gestellt hatte, mit ihrem Sohn Aliyah zu machen, der an einer ernsthaften Form des Asperger-Syndromes leidet. Die Schwierigkeiten, die das Asperger-Syndrom mit sich bringt, sind natürlich bereits eine große Last für den normalen Alltag, ganz zu schweigen von der Schwierigkeit, in so einer Situation noch das ganze Umfeld des Kindes zu verändern.

Nach ihrer Ankunft in Israel im letzten Sommer hatten Hannah und ihr Sohn immer noch damit zu kämpfen, sich in ihrem vorväterlichen Heimatland Israel einzuleben. Nach unserem Gespräch mit ihr war es klar geworden, dass sie sich selber zwar gut an das Leben in Israel angepasst hatte, einige der benötigten Sozialleistungen aber länger brauchten, als erwartet. Obwohl die Zahlungen bereits auf dem Weg waren, gab es doch eine finanzielle Lücke, die sie ernsthaft in Schwierigkeiten bringen hätte können. CFI-Jerusalem konnte hier einspringen und dieser wunderbaren zweiköpfigen Familie einen Monat lang das dringend benötigte betreute Wohnen für Hannahs Sohn finanzieren. Sie konnte sich eine gute Arbeitsstelle sichern und macht gute Fortschritte in der hebräischen Sprache.

Es ist eine enorme Ehre für uns in der Lage zu sein, den wunderbaren Menschen in Israel in ihrer Not zur Seite stehen zu können, dank der anhaltenden Unterstützung von großzügigen Spendern aus den Nationen, die für uns beten und uns ermutigen. Wir danken Ihnen von Herzen für alles, was Sie für Sein Königreich tun.“

Stacey Howard
Projekt Ströme des Segens


Spendeninformation für dieses Projekt
Christliche Freunde Israels
IBAN: DE19 7009 1500 0000 7322 30
BIC: GENODEF1DCA
Volksbank Raiffeisenbank Dachau EG
Verwendungszweck: Ströme des Segens

Sie können gerne auch über Pay-Pal spenden

PayPal

 

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in 10 Ha Rav Agan, Jerusalem, 91015, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 13.11.2018 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok