Gebetsmauer - Mai 2018


Bethlehem

Bethlehem

„Und du, Bethlehem-Ephrata, du bist zwar gering unter den Hauptorten von Juda; aber aus dir soll mir hervorkommen, der Herrscher über Israel werden soll, dessen Hervorgehen von Anfang, von den Tagen der Ewigkeit her gewesen ist“ (Micha 5,1).

Die kleine Stadt Bethlehem, über die Christen in aller Welt von Herzen singen wenn es Weihnachten wird, benötigt unser Gebet. Berichten zufolge lässt die die religiöse Unterdrückung in dieser berühmten Kleinstadt, die unter der Kontrolle der Palästinensischen Autonomiebehörde des Mahmoud Abbas steht, nicht nach. Jüdischen Israelis ist es gesetzlich verboten diese Stadt auch nur für einen Besuch zu betreten.

In diesem biblischen Städtchen waren, bis zu der Unterzeichnung des Oslo-Friedensabkommens in 1993, 85% der Bewohner Christen. Fünfundzwanzig Jahre später machen die Christen dort lediglich gerade mal 10 % der Bevölkerung aus, da viele aus Angst vor Verfolgung geflohen sind. Solange Israel dort die Kontrolle hatte, war die religiöse Freiheit für alle garantiert (Quellen: Berichte aus israelischen Nationalnachrichten). Es ist unsere Verantwortung für unsere Brüder und Schwestern zu beten, die in dieser Stadt geblieben sind. Ich habe dort Freunde unter den arabischen Christen und ich durfte viele liebe Geschwister in der Gemeinde unter der von Gott eingesetzten Leiterschaft von Stephen Khoury kennenlernen. Beten Sie für diese Gemeinde und ihre Leiter, die für Israel und die Wahrheit stehen. Preisen Sie den Herrn für diejenigen, die sich hin und wieder mit jüdischen Geschwistern treffen um Gemeinschaft zu pflegen und gemeinsame Gottesdienste feiern.

Wir wollen beten:

  • Beten Sie für Gläubige, die verfolgt werden, weil sie ansässige arabische Christen sind. „Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, und bittet für die, welche euch beleidigen und verfolgen“ (Matthäus 5,44).
  • Danken Sie Gott, dass es gläubige Sozialarbeiter gibt, die den Menschen in Bethlehem dienen. „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen“ (Matthäus 7,16).
  • Bitten Sie den Herrn einen Weg zu eröffnen, wie Israel wieder einmal souveräne Kontrolle über Bethlehem erlangen kann, damit in aller Freiheit gebetet, gesungen und der Herr, der dort geboren wurde, offen gepriesen und geliebt werden kann und alle Christen und Juden wieder die Möglichkeit haben können, diesen biblischen Ort zu besuchen. „Er aber antwortete und sprach: 'Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Denken, und deinen Nächsten wie dich selbst!'“ (Lukas 10,27). Jeder sollte die Freiheit haben Gott mit ganzem Herzen zu lieben und es öffentlich sichtbar zu machen.
  • Beten Sie eindringlich für Mitglieder der Palästinensischen Autonomiebehörde, dass sie eine Offenbarung dessen bekommen mögen, der dort geboren wurde. „Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Glückselig bist du, Simon, Sohn des Jona; denn Fleisch und Blut hat dir das nicht geoffenbart, sondern mein Vater im Himmel!“ (Matthäus 16,17).
  • Beten Sie für die Familie Khoury, die unter ihrer Familie und Freunden in Bethlehem beständig Zeugnis geben. „Der HERR wird ihn bewahren und am Leben erhalten, er wird glücklich gepriesen im Land; ja, du wirst ihn nicht der Gier seiner Feinde ausliefern!“ (Psalm 41,1).
  • Machen Sie Fürbitte für alle wahren Pastoren, die in der Stadt Bethlehem das Evangelium predigen. Beten Sie für Sicherheit und Bewahrung für sie und ihre Familien. „Heilt Kranke, reinigt Aussätzige, weckt Tote auf, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es!“ (Matthäus 10,8).

Lassen Sie uns alle den Tag herbeibeten, an dem der Löwe im Heiligen Land mit dem Lamm liegen wird und sich keiner mehr fürchten muss, weil der König Sein ewiges Friedensreich aufgerichtet haben wird.

Bis Er wiederkommt,
Sharon Sanders

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in 10 Ha Rav Agan, Jerusalem, 91015, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 16.11.2016 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok