Beständiger Glaube


Liebe und Unterstützung in Aktion

„Darum ist es aus Glauben, damit es aufgrund von Gnade sei, auf dass die Verheißung dem ganzen Samen Abrahams sicher sei ... der unser aller Vater ist“ (Römer 4,16).

Ein Leben, das man damit verbringt, zu lernen, Gott gehorsam zu sein, ist wie eine Reise. In 1. Mose 12 gibt Gott Abraham die Anweisung, seine Familie und gewohnte Umgebung zu verlassen und in ein neues Land zu ziehen. In Hebräer 11,8 heißt es: „Durch Glauben gehorchte Abraham, als er berufen wurde, nach dem Ort auszuziehen, den er als Erbteil empfangen sollte; und er zog aus, ohne zu wissen, wohin er kommen werde.“ Für den 75 Jahre alten Mann war es ein Test seines Glaubens und seines Gehorsams. Abraham tat wie ihm aufgetragen worden war und er wurde von Gott als gerecht befunden. „Und [Abram] glaubte dem HERRN, und das rechnete Er ihm als Gerechtigkeit an“ (1. Mose 15,6). Durch Glauben gründete Abraham in dem verheißenen Land als Fremder in einem fremden Land sein neues Zuhause; er lebte in Zelten, genau wie auch Isaak und Jakob, die Miterben der gleichen Verheißung waren.

Liebe in Aktion

Vor Kurzem hatten das Team und die Volontäre von „Unter Seinen Flügeln“ und „Kommunen unter Beschuss“ die Gelegenheit, sich den Zivilisten in Kiryat Arba, einem Dorf in der Nähe des Grabes der Patriarchen in Hebron, anzuschließen und einen Marathon zu laufen. Der Marathon verlief entlang des Weges der Patriarchen und wurde zum Andenken an das Terroropfer, Avraham Asher Hansof, veranstaltet. Wir wollten unsere Liebe und Unterstützung für die Menschen in Israel und ihre Verluste und Sorgen, die durch Terrorangriffe verursacht werden, zeigen.

Avraham arbeitete in dem Otniel Yeshiva. Eines Tages, als er auf dem Weg zum Arzt war, geriet er in den Hinterhalt von Palästinensern und wurde angegriffen. Weil er nicht weiterfahren konnte, stieg er aus seinem Auto aus, um die Steine wegzuräumen, die den Weg blockierten. Dabei wurde er ermordet. Sie benutzten einen riesigen Lastwagen um ihn zu überfahren.

Sein Tod ist sowohl für seine Familie als auch für die, deren Leben er beeinflusste, ein großer Verlust. Jeden Shabbat lehrte er über 100 Kindern Lektio­nen aus der Bibel und er beherbergte Soldaten, die sonst keinen Ort hatten, wo sie hingehen hätten können.

Lauf entlang des Weges der Patriarchen

Es war sehr bewegend, dieses Rennen mitzulaufen. Während wir den Weg der Patriarchen entlangliefen, kamen mir auch die dazugehörigen Geschichten aus der Bibel in den Sinn. Die Patriarchen des jüdischen Volkes demonstrierten einen beständigen Glauben, so wie es auch ihre Nachkommen tun – denen Gott das Land Israel versprochen hat.

Avrahams Familie war durch unsere Liebe und Unterstützung in Aktion tief berührt. Nach dem Marathon luden sie uns zu sich nach Hause ein und sagten zu uns, dass wir in ihrem Haus immer willkommen sein würden. Nur dank Ihrer Unterstützung dieses Projektes kann das „Unter Seinen Flügeln“-Team weiter das tun, was wir tun: den überlebenden Opfern wie auch den Familien von verstorbenen Opfern von Terrorangriffen mit der Liebe unseres Herrn Jeschua begegnen. Wir wissen Ihre Gebete und Unterstützung für das Projekt für Opfer von Terrorangriffen zutiefst zu schätzen. Vielen Dank. Der Herr segne Sie aus Zion.

Maggie Huang
Projekt Unter Seinen Flügeln


Spendeninformation für dieses Projekt
Christliche Freunde Israels
IBAN: DE19 7009 1500 0000 7322 30
BIC: GENODEF1DCA
Volksbank Raiffeisenbank Dachau EG
Verwendungszweck: Unter Seinen Flügeln

Sie können gerne auch über Pay-Pal spenden

PayPal

 

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in 10 Ha Rav Agan, Jerusalem, 91015, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 16.11.2016 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok