Kinder versorgen und beschützen


„… denn zur Rechten und zur Linken wirst du durchbrechen, und dein Same wird die Heidenvölker besitzen, und sie werden verlassene Städte bevölkern“ (Jesaja 53,4).

In der gesamten Geschichte Israels und seit ihren Anfängen wurde das Leben des jüdischen Volkes in dem Versuch bedroht, den Plan Gottes zu stoppen, nicht nur für diese Nation, sondern für die Wiederherstellung der gesamten Menschheit. Die Strategie war, sogar in den Aufzeichnungen der ganzen Bibel, dieselbe: die Tötung von Kindern.

Während des Holocausts war das jüdische Volk der Verfolgung ausgesetzt und auf schreckliche Weise wurden 1,5 Millionen jüdische Kinder ermordet oder starben durch die Hände von Nazi-Offiziellen und Kollaborateuren. Jüdische Kinder wurden ausschließlich aus rassistischen Gründen verfolgt. Kinder und schwangere Frauen hatten die geringste Überlebensrate in Konzentrationslagern und wurden sofort in die Gaskammern von Auschwitz-Birkenau und andere Tötungszentren geschickt.

Tausende überlebten nur, weil sie versteckt wurden, indem ihre Identität verändert oder sie oft physisch vor der Außenwelt verborgen wurden. Und ständig waren sie mit Angst, Dilemmata und Gefahren konfrontiert.

Heute segnet CFI durch das Ströme des Segens-Projekt, zusammen mit der jüdischen Gemeinde hier in Israel, Kinder im ganzen Land. Einige von ihnen, die, zusammen mit anderen, von Ihrer Unterstützung und Ihren Gebeten profitieren, stellen wir Ihnen hier vor:

Im Alter von zwei Monaten wurde bei Roman eine Herzinsuffizienz im Endstadium diagnostiziert, die ihm kaum eine Überlebenschance gab. Eine Operation im Chaim Sheba Medical Center in Tel Aviv war ein Erfolg, und es war ein Segen, ihn entlassen und mit Kleiderspenden von CFI gekleidet zu sehen. Wir freuen uns jetzt über eine neu gefundene Freundschaft mit dieser wunderschönen Familie.

Dvash und Emunah sind Kinder, die in den judäischen Bergen leben und aufwachsen. Es ist eine wunderbare Erfahrung, mit ihren Familien zusammenzuarbeiten, die vor Jahren Alijah gemacht und sich im Kernland von Israel niedergelassen haben. Ihre Eltern haben als Kampfsoldaten bei den IDF gedient und sind zurück, um das Land in Besitz zu nehmen, das Gott Israel versprochen hatte. Sie öffnen die Türen ihrer Farm für Christen und Juden, damit sie gemeinsam beten und die Torah studieren können. Eine weitere wertvolle Beziehung ist am Entstehen.

Ohr Simcha ist eine von uns unterstützte israelische gemeinnützige Organisation, die sich für die Rettung und Erziehung jüdischer Kinder einsetzt, die verlassen oder häuslich misshandelt werden. CFI hat Mittel für Schulmaterial, Lebensmittel, Kleidung, Medizin, Infrastruktur, Bau und Möbel bereitgestellt. Wir machen einen Unterschied im Leben vieler Menschen. Ich danke Ihnen für die Unterstützung aus den Nationen, während wir gemeinsam mit diesen kleinen Kriegern den guten Glaubenskampf führen, um ihnen zu helfen, in ihre Berufung hineinzuwachsen.

Wir glauben, dass, wenn sie die Herausforderungen überwinden und ihr Geist gestärkt wird, Gott sie hier salben wird, damit sie in Seinem perfekten Timing ein Licht mit den besten Zeugnissen der Vortrefflichkeit sind. Sie werden Gott Ehre bringen, nicht durch die Aufgaben, die sie erfüllen werden, sondern durch die Erfahrung, wie dieselbe Hand des Herrn sie für Seine Mission befreite, schützte und befähigte.

Auch diese kleinen Gotteskinder sind Teil Seines Bundes mit dieser Nation.

Karen Tohon
Projekt Ströme des Segens


Spendeninformation für dieses Projekt
Christliche Freunde Israels
IBAN: DE19 7009 1500 0000 7322 30
BIC: GENODEF1DCA
Volksbank Raiffeisenbank Dachau EG
Verwendungszweck: Ströme des Segens

Sie können gerne auch über Pay-Pal spenden

PayPal

 

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in Jerusalem, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 13.11.2018 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.