Gott schenkte die Hochzeit und das Kleid


„Wenn nun Gott das Gras des Feldes, das heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird, so kleidet, wird er das nicht viel mehr euch tun, ihr Kleingläubigen?“ (Matthäus 6,30)

In unserem Verteilzentrum war im Juli 2021 viel los. Als ich aus meinem Urlaub zurückkam, musste ich mich um viele Dinge kümmern, die meine Woche sehr arbeitsreich machten. Wir erhielten ein Postpaket aus dem Ausland, das ein Hochzeitskleid enthielt. Es war ein wunderschönes Kleid aus Seide. Normalerweise schicke ich jedem Spender, der dem Brautsalon ein Kleid schickt, eine Dankeskarte, aber wegen meines überfüllten Terminkalenders hatte ich das verschoben. Das war ein Fehler. Nach ein oder zwei Wochen hatte ich das Papier mit der Adresse verloren, so dass die liebe Spenderin leider nie eine Nachricht von uns erhielt.

Ein paar Tage nachdem wir das Paket erhalten hatten, kam eine Kundin in unseren Brautsalon. Sie war ein junges, hübsches Mädchen, und viele der Kleider sahen an der zukünftigen Braut wunderschön aus. Als Maayan das neue, seidige Kleid anhatte, spürte sie sofort, dass es das Kleid war. „Das bin ich“, sagte sie. Ich erzählte Maayan und ihrer Mutter, dass das Kleid unser Neuzugang war. Sie verstanden beide, dass es wirklich Gottes Vorsehung war und dass Er sich um alles kümmert, wenn wir unser Vertrauen auf Ihn setzen. Wir hatten sogar einen Schleier und andere Accessoires, um das Outfit zu vervollständigen.

Später segneten wir auch andere Mitglieder dieser Familie mit verschiedenen Kleidungsstücken und Accessoires. Der Bräutigam, Sean, fand ein Hemd und eine Krawatte. Seine Mutter fand ein wunderschönes Kleid mit passenden Schuhen. Maayans Vater fand ein Jackett und eine Krawatte. Ihre Schwester erhielt ein Abendkleid und ihre Mutter ein schönes Schmuckstück. Es machte Spaß, so viele Menschen für eine einzelne Feier auszustatten. Eine Hochzeit ist wirklich eine Familiensache und gleichzeitig eine Sache Gottes. Eine Hochzeit ist wie eine Geburtstagsfeier für eine neue Familie und ein Abbild dessen, was unser Schöpfer von Anfang an für die Menschen vorgesehen hat. In der Bibel finden wir viele schöne Bilder von verschiedenen Familienbeziehungen, aber wir können auch sehen, dass die Struktur der Familie auf viele Arten vom Feind angegriffen wird. Der wichtigste Feind ist gewöhnlich die Sünde, die in uns lebt. Unser Herr erklärte: „Wegen der Härte eures Herzens hat er euch dieses Gebot geschrieben. Am Anfang der Schöpfung aber hat Gott sie als Mann und Frau erschaffen. ‚Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen; und die zwei werden ein Fleisch sein.‘ So sind sie nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden!“ (Markus 10,5-9).

Unser Brautsalon spielt eine Rolle in Gottes Plan, neue Familien in Israel zu gründen. Wir helfen Familien, zusammenzukommen und ein schönes Fest zu feiern. Die Braut steht meist im Mittelpunkt der Zeremonie; ihr Kleid macht sie zur Königin. Ich möchte mich bei allen bedanken, die uns schöne Kleider und andere Hochzeitsartikel geschickt haben, um durch Gottes liebevolle Fürsorge Träume wahr werden zu lassen. Ich danke Ihnen für Ihre Gebete und Ihre Unterstützung dieses Dienstes. Wir tun dies gemeinsam!

Tiina Danilevski
Projekt Brautsalon


Spendeninformation für dieses Projekt
Christliche Freunde Israels
IBAN: DE19 7009 1500 0000 7322 30
BIC: GENODEF1DCA
Volksbank Raiffeisenbank Dachau EG
Verwendungszweck: Brautsalon

Sie können gerne auch über Pay-Pal spenden

PayPal

 

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in Jerusalem, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 13.11.2018 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.