"Nach unten Wurzeln schlagen, nach oben Früchte tragen"

„Und das soll dir zum Zeichen sein: In diesem Jahr werdet ihr Brachwuchs essen und im zweiten Jahr, was von selbst wachsen wird; im dritten Jahr aber sollt ihr säen und ernten und Weinberge pflanzen und deren Früchte essen! Und was vom Haus Juda entkommen und übrig geblieben ist, wird wieder nach unten Wurzeln schlagen und nach oben Frucht tragen; denn von Jerusalem wird ein Überrest ausgehen und Entkommene vom Berg Zion. Der Eifer des HERRN der Heerscharen wird dies tun!“ (Jes 37,30-32).

Als ich von einem Familienbesuch zu meinen Projektaufgaben zurückkehrte, kümmerte ich mich sofort darum, dass die Hilfe, die unsere CFRI-Partner aus der ganzen Welt großzügig leisten, in das Leben der Gläubigen im Lande gesät wird. Unsere in diesem Artikel vorgestellten Empfänger von Gottes Segen haben neben ihrem Glauben an den Messias eines gemeinsam: Sie alle haben von uns doppelte Hilfe erhalten. Aufgrund dieses Prinzips erwarten wir, dass jeder dieser Menschen die Früchte des Dienstes an einem lebendigen und gütigen Gott ernten wird, wenn sie ihr tägliches Leben als Gläubige führen.

Weiterlesen: "Nach unten Wurzeln schlagen, nach oben Früchte tragen"

Wachen über Gottes Schafe

„Nach etlichen Tagen aber sprach Paulus zu Barnabas: Lass uns wieder umkehren und ... nach unseren Brüdern sehen, wie es um sie steht!“ (Apg 15,36).

An einem Sonntag übersetzte mein Übersetzer Stefan für mich beim Besuch bei der rumänischen Familie Ciuriuc, die in der Nähe von Tel Aviv lebt. Die Eheleute Ciuriuc haben Alijah gemacht und haben neun Kinder im Alter zwischen 16 Jahren und einem Jahr. Bei unserem ersten Besuch schenkten wir ihnen Lebensmittelgutscheine und versprachen, uns um weitere Bedürfnisse der Familie zu kümmern. Vor dem Gebet, bevor wir nach Hause zurückkehrten, überraschte uns die Familie mit drei Lobpreisliedern: eines auf Hebräisch und zwei auf Rumänisch, wobei der Vater auf dem Akkordeon den Gesang leitete! Das hat Stefan, der selbst Pianist und Lobpreisleiter ist, besonders gefreut.

Weiterlesen: Wachen über Gottes Schafe

Gottes liebevolle Fürsorge erfahren

„Vertraut auf den HERRN allezeit, denn der HERR, ist ein Fels der Ewigkeiten!“ (Jesaja 58,10).

Hilfe bei der Existenzgründung

Yosef aus Rishon LeZion benötigte industrielles Werkzeug, um in seinem eigenen Geschäft effizienter arbeiten zu können. Mit der Hilfe von CFI war er in der Lage, die wesentlichen Artikel zu erwerben, die er für den Start benötigte.

Unsere Investition stärkte einen Haushaltsvorstand, der aufgrund von Verletzungen, COVID und geistlichen Kämpfen Verluste erlitten hatte, und brachte seine Familie wieder auf den Weg, völlig unabhängig zu sein.

Weiterlesen: Gottes liebevolle Fürsorge erfahren

Erhebe dich und leuchte

„... wenn du dem Hungrigen dein Herz darreichst und die verschmachtende Seele sättigst — dann wird dein Licht in der Finsternis aufgehen, und dein Dunkel wird sein wie der Mittag!“  (Jesaja 58,10).

Alle Hilfs-Projekte von CFI wurden durch die gesellschaftliche Unterbrechung infolge des COVID-19-Ausbruchs vor eine große Herausforderung gestellt. Wir bleiben unserer weiteren Wirksamkeit innerhalb der israelischen Glaubensgemeinschaft verpflichtet.

Mit Ihrer großzügigen finanziellen Unterstützung werden Gläubige im Haushalt des Glaubens, wie z.B. eine alleinerziehende Mutter mit einem chronischen Lungenleiden, mit Lebensmitteln und Lebenshaltungskosten unterstützt, um ihr und ihrer Familie einen leichteren Übergang in ein neues Zuhause zu ermöglichen.

Wir halfen einem anderen Herrn von einem früheren sowjetischen Satellitenstaat, über die Runden zu kommen, während sein gebrochener Arm heilte, so dass er wieder in die Arbeitswelt zurückkehren konnte. Während unseres Besuchs beteten wir dafür, dass Gott die Funktion und Beweglichkeit seines Arms vollständig wiederherstellt.

Weiterlesen: Erhebe dich und leuchte

Ein wiederaufgebautes Leben erquickt die Seele

"„Du lässest mich erfahren viel Angst und Not und machst mich wieder lebendig und holst mich wieder herauf aus den Tiefen der Erde. Du machst mich sehr groß und tröstest mich wieder“ (Psalm 71,20-21).

Als Christen im Land Israel, gründeten wir bei CFI-Jerusalem das Projekt „Erste Früchte“, um den Gläubigen im Land zur Seite zu stehen und die Hausgenossen des Glaubens zu stärken. Seit dem Beginn, als dieser Einsatz im Herzen des Mitbegründers der Christlichen Freunde Israels, Ray Sanders, geboren wurde, sind so viele Menschen ermutigt und mit praktischer Hilfe unterstütz worden. Ob es sich um Hilfe für die Bedürfnisse der Gemeinde als Ganzes handelt oder einfach um Hilfe für Einzelne in der Hoffnungslosigkeit, die Christlichen Freunde Israels bemühen sich immer, in Zeiten der Verzweiflung da zu sein.

Weiterlesen: Ein wiederaufgebautes Leben erquickt die Seele

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in Jerusalem, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 25.04.2022 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.