Gottes liebevolle Fürsorge erfahren


„Vertraut auf den HERRN allezeit, denn der HERR, ist ein Fels der Ewigkeiten!“ (Jesaja 58,10).

Hilfe bei der Existenzgründung

Yosef aus Rishon LeZion benötigte industrielles Werkzeug, um in seinem eigenen Geschäft effizienter arbeiten zu können. Mit der Hilfe von CFI war er in der Lage, die wesentlichen Artikel zu erwerben, die er für den Start benötigte.

Unsere Investition stärkte einen Haushaltsvorstand, der aufgrund von Verletzungen, COVID und geistlichen Kämpfen Verluste erlitten hatte, und brachte seine Familie wieder auf den Weg, völlig unabhängig zu sein.

Er und seine Frau haben entzückende, glaubenserfüllte Töchter im Haus, und sie sicher und ermutigt zu halten, wird auch für die Gemeinde in Israel in den kommenden Jahren ein Segen sein. CFI hat jahrelang in die gläubige Gemeinde investiert, wie auch bei der Gründung von Unternehmen geholfen.

„Und anderes fiel auf das gute Erdreich und brachte Frucht, die aufwuchs und zunahm; und etliches trug dreißigfältig, etliches sechzigfältig und etliches hundertfältig“ (Markus 4,8).

Der Herr versorgt

Michael und seine Mutter sind belgische Juden marokkanisch-jüdischer Abstammung und wohnen in Netanya. Seine Mutter hatte ein Herzleiden. Wir erhielten die Nachricht von ihrem Tod kurz bevor dieser Artikel in Druck ging. Wir brachten Ihre Großzügigkeit in Form von Lebensmittelgutscheinen und Mietzuschüssen für die Familie zum Ausdruck. Michael hatte aufgrund einer Rückenverletzung bei einem Autounfall seine Arbeit verloren.

Vor der Aliyah betrieb seine Mutter zwei Restaurants in Brüssel, die sie an einem Tag in der Woche schloss, um die Armen in ihrer Gemeinde zu speisen, daher war es passend, dass ihr Haushalt durch Sie die Fürsorge des Herrn erntet, die sie während ihrer Jahre als Geschäftsinhaberin ausgeteilt hatte. Obwohl das bei CFI nicht üblich ist, war er so dankbar, dass er versprechen wollte, persönlich zu CFI beizutragen, sobald er wieder arbeiten konnte. Er ist es nicht gewohnt, ein Empfänger wohltätiger Hilfe zu sein! 

Ein friedliches Heim für bedürftige Menschen

In Be‘er Sheba versorgte CFI den Gärtner eines neuen Heims für Frauen mit benötigtem Material. Dieser friedliche und ruhige Garten wird nicht nur einen ästhetischen Wert haben, sondern auch der inneren emotionalen Heilung dienen, die viele der im Haus lebenden Frauen benötigen, nachdem sie von ihrem Ehepartner verlassen oder körperlich misshandelt wurden. Die geistige Kriegsführung ist hier sehr intensiv, und viele müssen eine zusätzliche Ausbildung erhalten, um die Lebensqualität für sie und ihre Kinder zu verbessern, und von den emotionalen Traumas heilen zu können.

Ich freue mich sehr, dass wir unsere Unterstützung auf verschiedene Kulturen oder Konfessionen und geographisch innerhalb des gesamten Landes Israel ausweiten können. Jerusalem ist zentral für das Land und den Glauben der Juden und Christen, aber auch die Gläubigen in anderen Städten sind bedürftig und wesentlich für Gott, den Vater!

Bitte arbeiten Sie weiterhin mit uns zusammen, um Gottes gütiges Wesen und Herz zu zeigen. CFIs Wunsch ist es, der Bevölkerung zu dienen – denn die Bibel sagt uns, dass wir dies zu Seiner Ehre tun sollen.

Mr. Kim Brunson
Projekt Erste Früchte


Spendeninformation für dieses Projekt
Christliche Freunde Israels
IBAN: DE19 7009 1500 0000 7322 30
BIC: GENODEF1DCA
Volksbank Raiffeisenbank Dachau EG
Verwendungszweck: Erste Früchte

Sie können gerne auch über Pay-Pal spenden

PayPal

 

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in Jerusalem, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 13.11.2018 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.