Wachen über Gottes Schafe


„Nach etlichen Tagen aber sprach Paulus zu Barnabas: Lass uns wieder umkehren und ... nach unseren Brüdern sehen, wie es um sie steht!“ (Apg 15,36).

An einem Sonntag übersetzte mein Übersetzer Stefan für mich beim Besuch bei der rumänischen Familie Ciuriuc, die in der Nähe von Tel Aviv lebt. Die Eheleute Ciuriuc haben Alijah gemacht und haben neun Kinder im Alter zwischen 16 Jahren und einem Jahr. Bei unserem ersten Besuch schenkten wir ihnen Lebensmittelgutscheine und versprachen, uns um weitere Bedürfnisse der Familie zu kümmern. Vor dem Gebet, bevor wir nach Hause zurückkehrten, überraschte uns die Familie mit drei Lobpreisliedern: eines auf Hebräisch und zwei auf Rumänisch, wobei der Vater auf dem Akkordeon den Gesang leitete! Das hat Stefan, der selbst Pianist und Lobpreisleiter ist, besonders gefreut.

Nord-Israel

Drei Sonntage später besuchte ich die Good Shepherd Baptist Church in Nazareth, die von Afif und Mimi Saba geleitet wird. Der Gastredner war ebenfalls ein gebürtiger Araber aus Nazareth, der nach Toronto ausgewandert war und nun seine Familie und Pastor Afif, seinen Jugendfreund, besuchen wollte. Bei einem Essen konnten Michael, unser arabischer Übersetzer für Erste Früchte, und ich dem Ehepaar die Geschichte und den Zweck von Christian Friends of Israel näher bringen. Wir freuen uns darauf, mit ihnen weiter über ihren Dienst zu sprechen und sie bei der Unterstützung ihrer Herde und derer, die in der Gemeinde in Nazareth in Not sind, zu unterstützen.

Weiterreise nach Kfar Kanna

Nach unserem Essen bei den Sabas konnten Michael und ich zum Haus der Familie Abdallah in Kfar Kanna fahren. (Dies ist die biblische Stadt Kana, in der Jeschua bei der Hochzeit in Johannes 2 das Wunder „Wein aus Wasser“ vollbrachte). Nabil ist Reiseleiter und Geschäftsmann, der von COVID wirtschaftlich gebeutelt wurde. Er kämpft auch mit Diabetes und einem Herzleiden, das sich durch einige seiner finanziellen Sorgen noch verschlimmert hat. Er und seine Frau haben eine Tochter, die in Italien zur Schule geht, und vier weitere Kinder zu Hause. Dank Ihrer großzügigen Unterstützung aus den Nationen konnten wir den Haushalt mit den notwendigen Lebensmitteln versorgen, und wir können in Erwägung ziehen, Frau Abdallah bei der Ausbildung zur Busfahrerin zu unterstützen, damit sie ihren nächsten Arbeitsplatz zum Wohle der Familie sichern kann, während Nabil darauf wartet, dass der Tourismus nach Israel wieder aufgenommen wird. Wir beteten für Nabil, der uns mitteilte, dass seine Schmerzen nach einem Sturz vor unserem Besuch sofort gelindert wurden. Wir beteten auch für die Tochter in Mailand (per Telefon), die sich bemüht, die beste Schülerin zu sein, während sie von ihrer Familie getrennt ist. Als dieser Mann uns von der Aufrichtigkeit seines Herzens für seine Familie erzählte, war uns klar, dass der Vater diesen Gläubigen zu Seiner eigenen Ehre wieder zu Ansehen und Glück verhelfen wird! Wir freuen uns, dass wir bei dieser Wiederherstellung eine Rolle spielen können.

Kim Brunson
Projekt Erste Früchte


Spendeninformation für dieses Projekt
Christliche Freunde Israels
IBAN: DE19 7009 1500 0000 7322 30
BIC: GENODEF1DCA
Volksbank Raiffeisenbank Dachau EG
Verwendungszweck: Erste Früchte

Sie können gerne auch über Pay-Pal spenden

PayPal