Glaube, der überwindet!


Helene und Maggie mit Leah in der Mitte

Als wir Leah Saban das erste Mal kennen lernten, waren wir sehr beeindruckt von ihrem starken Glauben an Gott. Ihre Geschichte erinnerte uns an die mutigen Personen, die während des 9/11 Terrorangriffs auf die Twin Towers in New York in die Gefahrzone auf Ground Zero hineinliefen um Opfer zu retten.

Am 9. Dezember 2001 arbeitete Leah, damals 18 Jahre alt, für eine jüdische Organisation in Jerusalem, die bedürftigen Menschen half. Sofort nachdem sie die erste Explosion gehört hatte lief sie in Richtung des Angriffsorts um ihre Hilfe anzubieten. Sie wurde von Polizisten aufgehalten und ermahnt, nicht in die Richtung, die sie eingeschlagen hatte, weiterzurennen, sondern einen anderen Weg zu benutzen. Doch diese neue Richtung veränderte Leahs Leben für immer, denn sie führte diese hübsche junge Frau – auf ihrer Mission den Opfern zu helfen – direkt in die zweite Explosion hinein. Sie erlitt massiven Schaden durch die Schrauben, die im inneren der Bomben eingebaut waren.

Der Schmerz, den die scharfen, durch die Luft fliegenden Geschosse verursachten, als sie ihren Körper trafen, wurde durch ihre extreme Furcht unterdrückt, als sie erkannte, dass sie verbrennen könnte. Ihr Kleid hatte Feuer gefangen, aber sie konnte ihre mit Blasen versehenen Hände nicht dazu bringen, den brennenden Stoff von ihrem Körper zu reissen. Gott sei Dank, kam in der kritischen Minute ein unbekannter Mann auf sie zugelaufen und half ihr. Er schrie nach einem Krankenwagenfahrer in der Nähe, der sie dann so schnell wie möglich in das nächste Krankenhaus transportierte.

Der Schmerz hält an

Sie erduldete Operationen, Therapien und Rehabilitation, die für eine Person mit derartigen Verletzungen notwendig war. Gott sei Dank brauchte sie keine Operationen für die Verletzungen im Gesicht, nachdem sie treu therapeutische Cremes aufgetragen hatte. Nichtsdestotrotz leidet sie unter Posttraumatischem Stresssyndrom (PTSD), wofür sie heute noch in Therapie ist, und weswegen sie auch nicht in der Lage war zu arbeiten. Ihre Familie hat sie seit der Attacke finanziell getragen und ist nun tief verschuldet. Leahs überaus hohen medizinischen Kosten – Kosten für Therapien und therapeutische Cremes, die sie benötigt – werden nicht von der gesetzlichen Versicherung getragen.

Dank der therapeutischen Behandlung macht Leah Fortschritte in der Überwindung des PTSD und auch in dem Neubeginn ihres Lebens. Dennoch sieht sie sich großen Herausforderungen gegenüber gestellt. Vor Kurzem wurde sie gebeten aus ihrer derzeitigen Wohnung auszuziehen, da sie und ihre Familie nicht in der Lage sind die Miete zu bezahlen. Nun hat sie keine Unterkunft und benötigt äußerst dringend finanzielle Hilfe um die Miete zu bezahlen (ca. $ 720 im Monat). Obwohl sie heftige Schmerzen, Trauma und Not erlitten hat, stellen die Leute, die ihr Trost bringen möchten, sehr häufig fest, dass sie selbst Trost durch ihre Einstellung gegenüber ihrem Drangsal erfahren haben. Sie sagte: „Ich weiß, dass alles, was geschehen ist, von Gott erlaubt wurde, und ich bin dankbar, dass Er mir erlaubte am Leben zu bleiben!“ „Freue dich nicht über mich, meine Feindin! Denn wenn ich auch gefallen bin, so stehe ich doch wieder auf; wenn ich auch in der Finsternis sitze, so ist doch der Herr mein Licht“ (Micha 7,8).

Sollte der Herr Ihr Herz beim Lesen dieses Artikels dazu bewegt haben, diese heldenhafte junge Dame beim Wiederaufbau ihres Lebens zu unterstützen, geben Sie bei einer Spende in Ihrem Verwendungszweck bitte an: „Unter Seinen Flügeln (Leah Saban)“. 

Von Maggie Huang, Koordinatorin von Unter Seinen Flügeln


Spendeninformation für dieses Projekt
Christliche Freunde Israels
KontoNr.: 732230 | BLZ: 700 915 00 | Volksbank Raiffeisenbank Dachau EG
Verwendungszweck: Unter Seinen Flügeln
Sie können auch über Pay-Pal spenden

PayPal

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in Jerusalem, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 13.11.2018 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.