Terroropfern Heilung bringen


„Denn von den Felsengipfeln sehe ich ihn, und von den Hügeln schaue ich ihn. Siehe, ein Volk, das abgesondert wohnt und nicht unter die Heiden gerechnet wird“ (4. Mose 23,9).

Israel ist vielleicht insofern einzigartig, als es vom Tag seiner Geburt an fast ununterbrochen Terror erlebt hat. Die Mehrheit der israelischen Öffentlichkeit nimmt dies als „Menschen, die sie nicht mögen und ihnen Schaden zufügen wollen“ wahr, aber die Bibel sagt uns den wahren Grund.

Als ein Volk, das vom allmächtigen Gott, dem Schöpfer des Himmels und der Erde, als Sein kostbares Eigentum auserwählt wurde, genießt Israel das Privileg dieser göttlichen Erwählung. Dies hat jedoch seinen Preis, denn Israel wurde schon immer auch ohne Grund gehasst (שנאת חינם, ausgesprochen als „sin‘at hi-nam“), wie es in Psalm 35,19, Psalm 38,19 und Psalm 69,4 heißt. Der Hass derjenigen, die das jüdische Volk verachten, hat dazu geführt, dass viele Israelis von Feinden, die Terroranschläge gegen sie verübten, getötet, verletzt oder traumatisiert wurden. Mit Gottes Hilfe und Ihrer Unterstützung hat das Projekt Unter Seinen Flügeln eine große Anzahl israelischer Zivilisten, Witwen und Familien verstorbener Opfer berührt, die von Terroranschlägen betroffen waren, sowie Soldaten, die in der Armee oder den Sicherheitskräften gedient hatten, um die Nation gegen ihre Feinde zu schützen. Auf kein anderes Land trifft der Ausdruck „mit dem Terror leben“ besser zu als auf Israel.

Durch die biblische Linse gefiltert

Dieser Hass, der die Feinde Israels antreibt, um es zu vernichten, ist zweifellos geistlich und dämonisch inspiriert und kann nur aus einer biblischen Perspektive heraus verstanden werden. In großem Leid kann man leicht in Depressionen verfallen. Gott sei gelobt, dass das Projekt Unter Seinen Flügeln das Privileg hat, eine wichtige positive Rolle im Leben der Überlebenden des Terrors oder der Familien der verstorbenen Terroropfer zu spielen. Durch dieses Projekt stehen wir ihnen zur Seite, um sie an ihre gottgegebene Bestimmung zu erinnern, die Dinge aus der richtigen Perspektive zu sehen, und um sie andererseits zu unterstützen, wenn sie Schwierigkeiten haben.

So viele Menschen wurden zutiefst berührt. Trotz Not und Trauma gelang es einigen von ihnen, im Leben weiterzukommen und wieder zu arbeiten. Unsere große Freude war, als wir eine Einladung zu Uriels Hochzeit erhielten. Auch Eliyahu, der fast getötet wurde und einen unvorstellbar schwierigen, schmerzhaften und langwierigen Rehabilitationsprozess durchlief, hat geheiratet und hat nun Kinder. Diese beiden gehören zu denjenigen, die es geschafft haben, die Hindernisse und Herausforderungen zu überwinden und ins Leben zurückzukehren.

Maggie Huang
Projekt Unter Seinen Flügeln


Spendeninformation für dieses Projekt
Christliche Freunde Israels
IBAN: DE19 7009 1500 0000 7322 30
BIC: GENODEF1DCA
Volksbank Raiffeisenbank Dachau EG
Verwendungszweck: Unter Seinen Flügeln

Sie können gerne auch über Pay-Pal spenden

PayPal

 

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in Jerusalem, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 13.11.2018 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.