23. Juli 2018


Syrische Kinder danken Israel

Syrer, die nun zu Tausenden an die israelische Grenze flüchten während Assad weiterhin um die Kontrolle über das Land kämpft, sind mit ständiger anti-Israel Propaganda aufgewachsen. 

Während die humanitären Bemühungen der IDF weitergehen, drücken syrische Kinder ihre Dankbarkeit mit Zeichnungen aus. Eine syrische Mutter schrieb an einen Offizier der IDF: "Ich hoffe, dass die Grenzen zwischen uns eines Tages nur noch geographisch sein werden."

Ein Lt. Col., der zuvor im Westjordanland Dienst geleistet hatte, sagte, dass er solche Ausdrücke der Dankbarkeit - so wie die Handschläge von den Syrern - von den vielen Palästinensern, die er über die Jahre getroffen hat und die humanitäre Hilfe von der IDF erhalten haben, nicht erlebt hat. 

An den Wänden seines Büros hängen Bilder von seinen Kindern. An einer gegenüberliegenden Wand hängt ein gerahmtes Bild von einem Davidsstern, den ein neunjähriges syrisches Mädchen gezeichnet hat, das an Diabetis leidet und in das medizinische Zentrum Ziv in Safed gebracht worden war, um dort behandelt zu werden. Als sie wieder nach Israel zu einer weiteren Untersuchung zurückkam, traf sie zufällig den Lt. Col. 

Während sie miteinander sprachen, wollte das Mädchen eine israelische Flagge für ihn zeichnen und mit der Hilfe ihrer Mutter tat sie das dann auch. Ihre Mutter war als Kind täglich mit Israel-Hass gefüttert worden. 

Für die Neunjährige stellte sich der Davisstern als schwierige Aufgabe heraus, aber schließlich konnte sie die Zeichnung fertigstellen und fügte noch ihre eigene bedeutungsvolle Geste für das Land hinzu, mit einem kleinen grünen Herzen darüber, zusammen mit ihrem Namen und dem Namen des Offiziers.

In den vergangenen Monaten erhielten viele IDF Soldaten ähnliche Zeichnungen von syrischen Kindern, die herausfanden, dass der einzige Zufluchtsort vor dem brutalen Regime das Land ist, das sie zu hassen gelehrt worden waren. 

Diese Zeichnungen sind vielleicht die einzige Art, wie diese Kinder ihre Dankbarkeit für die ausgestreckte Hand der Israelis in ihrer Not auszudrücken wissen.

Trotz der Kämpfe in dem anhaltenden syrischen Bürgerkrieg, der auf der syrischen Seite der Golanhöhen tobt und dem erwarteten Fall der Dörfer an Israels nördlicher Grenze, die noch in den Händen der Rebellen sind, hat die IDF noch keine Anzeichen dafür gegeben, dass die Operation Guter Nachbar beendet werden soll, die im Juni 2016 durch die 210. Division des nördlichen Kommandos gestarten worden war (Ynet news). 

"... und durch deine Nachkommen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, weil du meiner Stimme gehorcht hast." (1. Mose 22,18).

Bericht für CFI Jerusalem
Lonnie C. Mings

Christliche Freunde Israels e. V. (CFRI) ist der deutsche Arbeitszweig von Christian Friends of Israel (CFI-Jerusalem) mit Hauptsitz in Jerusalem, ISRAEL. Telefon: 972-2-623-3778 Fax: 972-2-623-3913 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. CFRI ist zuletzt vom Finanzamt Traunstein am 13.11.2018 als gemeinnütziger eingetragener Verein bestätigt worden.

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.